fashion

Black & White

Share this post
“Life isn’t about finding yourself, it is about creating yourself”- and that’s probably what I love most about fashion and makeup: with those two things you can be whoever you want to be.
  As you may have realized my eye makeup is a bit darker than usually in those pictures, that is because I wanted to give that simple black and white look and edgy twist and because I like experimenting with different styles. I remember in 10th grade there was a time when I didn’t know how to categorize myself- was I more the nerdy girl? The sporty chick? The party animal? Attempting to find an answer, for one week I dressed up differently to figure out which group I would best fit into, so one day I would come to school with heavy dark eye makeup (getting weird looks from everyone in school) and the other day I would have lots of braids in my hair and wear something hippie-ish attempting to channel my inner hippie. I guess now I have figured out that I have a little bit of everything in me and there is no need to put a label on myself.
“Im Leben geht es nicht darum sich selbst zu finden, sondern sich selbst zu kreieren”- und das ist es was ich am meisten an Mode und Makeup liebe: mit der Hilfe dieser zwei Dinge kann man sich in jede beliebige Person verwandeln. Euch ist wahrscheinlich aufgefallen, dass mein Augenmakeup bei den Bildern dunkler als normal ist 😉 Das liegt erstens daran, dass ich dem schwarz-weiß Look einen edgy twist geben wollte und zweitens liebe ich ich mit verschiedenen Stilrichtungen zu experimentieren. Ich erinnere mich noch and eine Phase in der 10.Klasse, als ich einfach nicht wusste zu welcher Gruppe ich gehörte- war ich mehr das sportliche Mädchen? Die Streberin? Die Partymaus? Ich versuchte eine Antwort zu finden, indem ich mich eine Woche lang verschieden stylte: an einem Tag schminkte ich mir die Augen extreme dunkel (worauf ich viele komische Blicke bekam) und am anderem zog ich mich eher hippie-mäßig and und machte mir viele Zöpfe in die Haare. Ich denke am Ende ist mir klar geworden, dass es ein bisschen von Allem in mir steckt und dass ich mir kein Label aufkleben muss, sondern einfach nur sein sollte wie ich bin.

Cape: H&M// Leggins: United Colours of Benetton// Tanktop: Monki// Shoes: H&M// Earring: Topshop// Ring: Accessorize

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Related stories