beauty / lifestyle

How to get a dark tan- 5 tips on how to achieve the perfect tan this summer

Share this post

Since posting a lot of tan pictures on Instagram lately, Julia and I have been getting a lot questions about how we get so tan and if we have a tanning secret. Thus, I am going to share my top 5 tips on how to get a nice tan in this blogpost.

 

1. Go out in the sun

Duuuhhh, this is an obvious one. But to be honest, a lot of people think that by lying in the shade all day they will get a tan. Nope. Go lie in the sunshine, do some watersports, move around- this will help you get your desired tan quickly.

My tip: start tanning at home before your vacation. If the sun happens to shine in Munich (which had become a rare occurrence) I make sure to sit outside on my balcony and read a book to soak up that Vitamin D and slowly get my skin used to the sunshine.

 “tanning isn’t rocket science“

 2. Choose your protection wisely

Here comes a tricky one: you don’t want to put a sunscreen with a too high SPF or a too low SPF on your skin. If it is too high, you will obviously come home pale as white wall from your holiday. If it is too low on the other hand you are going to risk becoming burnt, which will kick you out of the tanning game for a couple of days and will leave you looking like a lobster: not very sexy.

 

tan goals get dark tan tips how to get a dark tan


3. Tan by the water or the beach

Snow, water and sand are all surfaces that reflect the UV radiation from the sun, thus increasing your UV exposure and making you tanned more quickly. If you are looking to get a tan fast, lie on the beach or by the pool whilst tanning.

 

tan summer beach pool how to get a dark tan


4. Use coconut oil

A Balinese woman once told me that coconut oil is the secret for a nice, deep tan. Ever since I have been using it on my body from time to time to achieve a darker tan. Furthermore, it is great because it replenishes the moisture that the sun takes from your skin. Be careful though: it can get a little messy and oily and NEVER EVER use it on your face if you have acne prone skin like I do.

“I used to be extremely pale as a child, but thanks to travelling and being out in the sun my skin is now naturally a darker colour.“

tan lines coconut beach how to get a dark tan


5. Don’t scrub your skin

Once you have developed a nice tan you will want it to last and not fade away too quickly. In order for this to happen there are two things you should do: 1) Don’t use any scrubs on your skin, since they will take off the top layer of old, tanned skin cells, bringing new “white” skin cells to the surface. 2) Keep your skin moisturized.

 

beach bum tanned skin how to get a dark tan

Get that tanned beach bum 😉 

To be perfectly honest with you tanning isn’t rocket science and it is actually pretty straight forward: you go out into the sun, the UV light stimulates your melanin production which then makes your skin darker.

 

For some people it is way easier to get a tan than for others. If you have rather light skin- don’t worry! I used to be extremely pale as a child, but thanks to continually travelling and being out in the sun a lot, my skin has gotten very used to the sunshine and is now naturally a darker colour and very resistant to sunburns.

 

To end this post I just want to touch on the “fear of sunshine” that is being hammered into our brains by the cosmetics and sunscreen industry. Obviously you don’t want to overdo it and look like tan mom, so make sure to keep your tanning activity within boundaries and your skin healthy. Sunshine is so good for your body and your mind so stop being scared of it and hiding under your umbrella and sunhat. Rather go out and soak up the sunshine and Vitamin D for a short time than not at all.

 

I hope you all have a great summer and get that nice, healthy tan!

xx Janine

16 comments

Christine 12. June 2016 Reply

Hallo Janine,
ich bin ein großer Fan deiner Seite und von allen deiner Bilder, aber bei diesem Thema muss ich dir leider widersprechen. Als angehende Dermatologin weiß ich, dass sonnen (besonders in der puren Sonne am Strand oder im Wasser!) SEHR schädlich für die Haut ist. Die Chance Hautkrebs zu bekommen, steigt immens an mit jedem Sonnenbad- und brand, was sehr viel schlimmer ist als einem roten Krebs zu ähneln. Natürlich ist Vitamin D sehr wichtig für den Körper und die Sonne somit auch, aber das funktioniert auch ohne sich stundenlang in die Sonne zu legen, nur um braun zu werden. Die Folge ist übrigens nicht nur Hautkrebs, sondern auch Falten und Altersflecken worüber man sich mit 20 natürlich noch keine großen Gedanken macht, aber die Haut vergisst nichts.
Du hast ein großes Publikum mit vielen jungen Mädchen, die sicherlich nicht alle Informationen zum Sonnenbaden und den Folgen haben daher ist es besonders wichtig sich erstmal bei Fachleuten wie eben Hautärzten zu erkundigen und dann so etwas zu schreiben. Kein Dermatologe würde diesen Beitrag so unterschreiben und viele möglicherweise sehr blasse Mädchen könnten jetzt den schützenden Schatten vermeiden, nur um braun zu werden und deinem Beispiel zu folgen.
Liebe Grüße

    Janine Jahnke 12. June 2016 Reply

    Liebe Christine, Vielen Dank für deinen Beitrag! Du hast sicherlich total Recht und ich will auch niemand dazu motivieren sich ungesund braun zu bruzeln. Daher nochmal vielen Dank, dass du dein Wissen teilst 🙂 Liebe Grüße, Janine

Natalie 12. June 2016 Reply

Den Artikel finde ich teilweise auch etwas kritisch, weil ich mir vorstellen könnte, dass sich sehr viele davon angespornt fühlen und ihre eigenen Grenzen und die Grenzen der Haut vergessen, weil sie sich an dir und deiner Bräune messen. Aber gut, so viel gesunden Menschenverstand sollte jede*r haben. Eigentlich. 😉
Den Kommentar von der Dermatologin kann ich hingegen ÜBERHAUPT NICHT nachvollziehen. So typisch Kosmetik- und Pharmaindustrie, da rollen sich mir die Fußnägel auf. 😀 Wenn ich mir anschaue, welche Inhaltsstoffe so in den üblichen Sonnencremes sind… Hilfe. Da sollte mich sich lieber Gedanken machen, ob der Krebs nicht eher davon ausgelöst wird!
Jeder, der sich mit dem Thema Vitamin D beschäftigt, weiß, wie wichtig es für den menschlichen Körper und unser Wohlbefinden ist. Und nur weil sich Dermatologen hier mal wieder als die Götter in weiß sehen…
Von daher, gemäßigtes bräunen ohne Sonnenschutz finde ich völlig in Ordnung und sogar gesund! Vorausgesetzt man knallt sich nicht in die direkte Mittagssonne und hört auf seinen Körper und geht dann immer mal wieder in den Schatten mit Sonnenhut und langer, luftiger Kleidung.
Ellen Fisher cremt sich und ihre Kinder auch nicht ein und sie geht auf die 30 zu und schaut euch an, wie toll, frisch und jung diese Frau aussieht. 😉

    Janine Jahnke 14. June 2016 Reply

    Super Kommentar! Ich gebe dir zu 100% Recht 🙂 Ich hoffe auch nicht, das sich irgendjemand hierdurch zum ungesunden Bräunen angespornt fühlt 😛 Ellen Fisher habe ich ja sogar schon auf Maui getroffen und sie und ihre Familie sehen so super aus, obwohl sich keiner von ihnen etwas auf die Haut schmiert! Sie meiden bloße einfach die pralle Sonne 🙂 LG Janine

Natalie 12. June 2016 Reply

Noch ein kleiner Nachtrag: dass blasse Menschen so blass sind und die Sonne so schlecht vertragen, liegt häufig – nicht immer! – an einem unterirdischen Vitamin D Wert. Das gleiche gilt übrigens auch für Sonnenallergiker. Aber sowas hört die Kosmetik- und Pharmaindustrie natürlich nicht allzu gerne, weil man dann seine Sunblocker 50+ nicht mehr zu völlig überteuerten Preisen unter das Volk bringen kann. 😉

Christine 14. June 2016 Reply

Naja, als Göttin in weiß fühle ich mich hier nicht. Allerdings habe ich dieses Fach studiert und mich jahrelang sowohl mit der Haut, Vitamin D (!) und Chemie (entsprechend auch den “krebserregenden” Stoffen der Sonnenschutzmitteln) beschäftigt. Jeder der schonmal etwas von Klinischen Prüfungen gehört hat, weiß, dass schädliche Ausgangsstoffe nicht zugelassen werden. Ich habe nicht gesagt, dass man sich im Haus verschanzen soll, allerdings ist Sonnenschutz für blasse Menschen ein absolutes Muss! Bitte auch niedrige Vitamin D-Werte mit entsprechenden Präparaten behandeln und nicht mit Sonneneinstrahlung, da die Haut niedrige Werte niemals alleine wieder in den Normbereich bekommt (z.B. Dekristol oder Vigantoletten). Bitte nicht mit Halbwissen und Internetrecherchen versuchen ärztliche Meinungen und die “korrupte” Pharmaindustrie zu überstimmen.

    Natalie 27. June 2016 Reply

    Keine schädlichen Ausgangsstoffe? Und was ist dann bitte mit den ganzen Produkten auf Erdöl-Basis? Das ist einfach nur purer Abfall, der auch noch schön überteuert verkauft wird. Ganz zu schweigen von den anderen unnötigen Zusatzstoffen, die kein Mensch auf der Haut möchte/braucht.
    Außerdem habe ich auch nie behauptet, dass man einen Vitamin D Mangel mit Sonnenlicht beheben kann. Drehe mir bitte nicht das Wort im Mund um. 😉 Lediglich habe ich gesagt, dass blasse Menschen und Sonnenallergiker sehr häufig einen unterirdischen Vitamin D Wert haben. Das sollte nur ein Denkanstoß sein; den hätte ich auch noch weiter ausführen können, aber das sprengt hier den Rahmen.

Rebecka 15. June 2016 Reply

Hello Beautiful,I’ve been following you on instagram for quite some time and this fall i’m thinking about going to a tropical place,i’m gonna work all summer and i’m working now as well to save up Money and i wanna treat myself with a trip,and i couln’t come up with a better person then you to ask for advice, as you can expect i’m not rich or anything so i’m wondering if you know a Beautiful destination to go to and that is also affordable? xoxo Rebecka

    Janine Jahnke 1. July 2016 Reply

    Hi Rebecka, Thailand can be really cheap, but it is super touristy. I would recommend BALI! It is pretty cheap and so so beautiful. Paradise! I will write a blogpost with my Bali tips soon 🙂 Hope you have an amazing trip! xx Janine

Cassie 19. June 2016 Reply

Thank you so much for these tips–I’m as pale as a ghost! I do want to tan in a way that won’t damage my skin too badly, so I’ve been thinking about applying a fake tanner. At the same time, I don’t really want to apply any unnatural chemicals that are harmful to the body. I find that an hour a day in the sun is helpful, especially if you’re using water to attract the sun more easily!

Natasha 18. September 2016 Reply

HI! Ich wollte nur wissen welche Sonnencreme du meistens benutzt und welches SPF die hat.
Danke <3
ps ich liebe dein Instagram und dein Blog <33

Jule 23. May 2017 Reply

Benutz du kokosöl als Sonnencreme?

Ich habe gehört das es so wie wasser auch die IV strahlen reflektiert…
Stimmt das dann das man z.B. wenn man sich hier in Deutschland für 3 stunden mit “eingeriebener kokoshaut” in die sonne legt, dass man auch am abend ein ergebnis sieht?

leah 17. November 2017 Reply

great blog ! and you are totally right about the coconut oil! its my favourite. I used to use olive oil for the longest time but its actually bad for your skin and clogs your pores. Thanks for the article 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Related stories